Sie sind hier: Startseite Nachrichten Herzlichen Glückwunsch: Vier Absolventinnen schließen eTeaching-Qualifizierung ab
Datum: 24.07.2017

Herzlichen Glückwunsch: Vier Absolventinnen schließen eTeaching-Qualifizierung ab

Im Sommersemester 2017 schlossen vier Teilnehmerinnen die eTeaching-Qualifizierung ab: Frau Dr. Juliane Braun, Frau Dr. Caroline Stobe, Frau Dr. Marie-Luise Legeland und Frau Vanessa Tkotzyk erhielten am 18.07.2017 ihr eTeaching-Zertifikat.

eTeaching-Zertifikat

Die Absolventinnen und zwei Mitglieder des eCampus-Teams feiern die erfolgreichen eTeaching-Abschlüsse

Prorektorin Prof. Dr. Holm-Müller verlieh die eTeaching-Zertifikate zusammen mit den Zertifikaten der hochschuldidaktischen Qualifizierung. Zudem präsentierten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Lehr- und Lernprojekte auf Plakaten, die sich die Besucherinnen und Besucher in lockerer Runde anschauen konnten. So war die Stimmung trotz der Hitze an diesem Abend ausgelassen und es wurden anregende Gespräche geführt.

Im Anschluss an die Zertifikatsverleihung sprachen die Absolventinnen und Absolventen ihren Dank gegenüber dem BZH sowie dem eCampus-Team aus. Sie überreichten Blumen und Schokolade.

Wir gratulieren den Absolventinnen und Absolventen im Namen des gesamten eCampus-Teams und freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen weiter an den Projekten zu arbeiten.

Die vier eTeaching-Abschlussprojekte des Sommersemesters: Inverted Classroom, digitale Vorkurse und Online-Lernmodule

Frau Dr. Juliane Braun wählte für ihr Abschlussprojekt das Inverted Classroom Modell aus. Die Studierenden erarbeiteten in ihrem Seminar einen wissenschaftlichen, multi-modalen Begleitband zu dem Roman „The Discovery of Jeanne Baret: A Story of Science, the High Seas, and the First Woman to Circumnavigate the Globe“ von Glynis Ridley. Dabei wendeten sie sowohl analoge als auch digitale Werkzeuge in den Bereichen der Recherche, Annotation, Textkritik, Textproduktion, Präsentation und Wissenschaftskommunikation an.
Frau Dr. Juliane Braun war eine besondere Teilnehmerin unserer eTeaching-Qualifizierung, da sie einige Veranstaltungen „digital“ via Adobe Connect besuchte, als sie sich in den USA befand. So konnte sie die eTeaching-Qualifizierung erfolgreich abschließen.

Frau Dr. Caroline Stobe setzte für ihr Abschlussprojekt Blended Learning in den Vorkursen ein. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt mit Herrn Dr. Ulrich Keßler aus der Chemie und Frau Dr. Antje Kiesel aus der Mathematik. Sie entwickelten für Studienanfänger einen Online-Kurs mit etwa 15 Lernmodulen und mehr als 30 Tests, in dem mathematische Vorkenntnisse aufgefrischt werden können und auf dessen Grundlage ein Präsenzteil anschließt. Das aktivierte Vorwissen wird in diesem zweiten Teil – im Sinne des Inverted Classroom – für die Lösung anspruchsvoller Anwendungsaufgaben genutzt.

Frau Dr. Marie-Luise Legeland und Frau Vanessa Tkotzyk erstellten ein Online-Lernmodul zum Thema „Wissenschaftliches Arbeiten in den Asienwissenschaften“. Das Lernmodul dient dazu, den Studierenden der unterschiedlichen Fächer Grundkenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten zu vermitteln. Anlass des Projektes ist die Reakkreditierung des Bachelor-Studiengangs „Asienwissenschaften“ zum WiSe 2018/19, bei der die wissenschaftliche Ausbildung in die einzelnen Abteilungen verlagert wird. Das bisherige Modul „Wissenschaftliches Arbeiten in den Asienwissenschaften“ für alle Studienanfänger fällt weg.

Seit November 2015: eTeaching-Qualifizierung an der Universität Bonn

Am 27. November 2015 startete die eTeaching-Qualifizierung mit dem Workshop „eTeaching-Einführung“. Im Blended-Learning-Format, also einer Mischung von Präsenz- und Onlinelehre, erarbeiten die Teilnehmer die theoretischen und didaktischen Grundlagen des eTeaching. Dabei leiteten sie externe TrainerInnen produktiv durch verschiedene Themen: Angefangen bei der Relevanz des eTeaching bis hin zur Funktion und Nutzung von Lernportalen erhielten die Teilnehmer neuen, anregenden Input. Am Ende waren die Lehrenden bereits in der Lage, für ihre Abschlussarbeit ein eigenes mediendidaktisches Konzept zu einem Lehrszenario zu erstellen.

Analog zum NRW-Zertifikatsprogramm "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule" umfasst das eTeaching Zertifikatsprogramm drei Module – Basismodul, Erweiterungsmodul und Vertiefungsmodul – mit unterschiedlichen Bausteinen und einem Gesamtarbeitsumfang von 100 Arbeitseinheiten à 45 Minuten. Die Lehrenden besuchen unter anderem Veranstaltungen zu Urheberrecht, Medienerstellung, Inverted Classroom und eAssessment in Online-Lehrszenarien.

Weitere Informationen

Artikelaktionen